Papstbesuch in Erfurt und Etzelsbach – TOI TOI & DIXI sorgten für ehrwürdige Stille am Örtchen

Papstbesuch in Erfurt und Etzelsbach

Der Besuch von Papst Benedikt XVI. in Deutschland vom 22. bis zum 25. September 2011 war ein aufsehenerregendes und mit hohem Aufwand verbundenes Ereignis. Mit rund 90.000 Menschen und damit sogar 30.000 mehr, als sich angemeldet hatten, feierte der Papst im Marienwallfahrtsort Etzelsbach im thüringischen Eichsfeld die Marienvesper. 30.000 Gläubige nahmen am folgenden Tag an der Messe auf dem Domplatz in Erfurt teil.

Das Pilgerfeld in Etzelsbach ist ein besonderer Platz: Wo heute die Wallfahrtskapelle Etzelsbach zu finden ist, soll früher ein ganzes Dorf gestanden haben. Es wird angenommen, dass es dort bereits bis zum Jahr 1525 Wallfahrten gab, die mit der Zerstörung der dortigen Kirche zunächst zum Erliegen kamen. Später wurde die Fläche in Ackerland umgewandelt. Seit 1898 erwartet die Pilger eine Kapelle mit einer aus Holz geschnitzten Pieta, eine plastische Darstellung von Maria mit Jesu Leichnam auf ihrem Schoß. Der Legende nach hatte ein Bauer die Pieta auf wundersame Weise auf dem Acker wieder entdeckt und am Fundort die Kapelle als Wallfahrtsort bauen lassen. Ein ehrwürdiger Ort also, der für die Marienvesper mit Papst Benedikt XVI. zum Pilgerfeld wurde.

90.000 Menschen, die hier an den Feierlichkeiten mit dem Papst teilnahmen, stellten eine logistische Herausforderung und damit eine perfekte Aufgabe für die ADCO Umweltdienste Holding GmbH dar, denn auch bei hohem geistlichen Besuch haben Menschen irdische Bedürfnisse. Der Weltmarktführer im Bereich mobiler anschlussfreier Sanitäreinheiten hat bereits 2005 beim Papstbesuch anlässlich des Weltjugendtages in Köln bewiesen, dass das Unternehmen die sanitäre Versorgung bei Großveranstaltungen dieser Art mit Bravour meistert. Von der einfachen Toilettenkabine über hochwertige Sanitärcontainer sowie Trink- und Abwassertanks bis zur Bürocontaineranlage lieferte ADCO Full-Service-Unterstützung für die Veranstaltungen in Etzelsbach und Erfurt.

Der Verkehr auf der A 38 wurde eingestellt, denn die Fahrbahn wurde als Busparkplatz genutzt. Ab 4.00 Uhr morgens pilgerten die Massen längs der Autobahn zum Pilgerfeld – in rund 150 Kabinen konnten sie sich unterwegs im Stillen „erleichtern“. Auf dem Pilgerfeld selbst sorgte ADCO mit rund 600 weiteren Sanitäreinheiten von TOI TOI & DIXI für Intimität in aller Öffentlichkeit. Das Medien- und Orgazentrum auf dem Pilgerfeld baute ADCO als zweistöckige Bürocontaineranlage, auf der sich sogar ein dritter Stock als Aussichtsplattform befand. Von hier aus konnten Medienvertreter und Sicherheitsbeauftragte die Feierlichkeiten überblicken und hatten gleichzeitig ihre ganz besondere Nähe zum Himmel.

Am darauf folgenden Tag verlangte der Gottesdienst auf dem Erfurter Domplatz ebenfalls eine organisatorische Meisterleistung: Rund 30.000 Gläubige nahmen an der Messe des Heiligen Vaters teil. Aus allen Himmelsrichtungen strömten sie über weite Strecken und durch die engen Gassen. Auch hier sorgte ADCO mit TOI TOI & DIXI mit gewohnt professionellem Full Service für die ehrwürdige Stille am Örtchen.

Zurück